Jahresrückblick 2014

Rückblick auf ein abwechslungsreiches Vereinsjahr

Pferdesportgemeinschaft Altmühltal/Rennertshofen blickt zurück. Rita Mair und Anton Schneid sind seit 30 Jahren dabei
Von Michael Geyer

Interessante Einblicke in die aufwendige Fertigung von Maßsätteln gab Reitsport-Sattlermeister Torsten Fichtbauer seinen Vereins- und Reiterkollegen.

Foto: Uwe Kühne    

Die 103 Mitglieder der Pferdesportgemeinschaft Altmühltal/Rennertshofen e.V. verbrachten ihre Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr nicht nur auf dem Rücken ihrer Pferde. Dies konnte man dem Bericht entnehmen, den die erste Vorsitzende Sylvia Bongratz und ihre Stellvertreterin Bianca Mutzbauer bei der Jahresversammlung im Herrenhof gaben.
So waren die Stammtische der Pferdefreunde gut besucht und widmeten sich unterschiedlichsten Themen: Vereinsmitglied Sylvia Papst informierte in Burgheim über das Thema Effektive Microorganismen, die Reiterinnen zeigten sich beim Frauenfaschingsball in Rennertshofen und eine Gruppe nutzte das Antonibergfest in Stepperg zu einem gemütlichen Reiterplausch. Mit knapp 50 Teilnehmern wurde die Betriebsbesichtigung der neu eröffneten Sattlerei von Reitsport-Sattlermeister Torsten Fichtbauer im Industriegebiet von Rennertshofen zum Renner. Sehr anschaulich erklärte er an verschiedenen Modellen die vielen Herstellungsschritte eines Sattels. Etwa 50 Arbeitsstunden stecken in jedem Einzelstück, wobei Fichtbauer seine Sättel nach den individuellen Maßen von Pferd und Reiter fertigt und auch die Sattelgurte spezifisch abstimmt.
Ebenso gut angenommen wurde die Fahrt zur Messe Pferd International in München. Unvergessen bleibt auch die gemeinsame Kutschfahrt durch das Altmühltal und das sich daran anschließende Grillfest auf dem Haflingerhof der Familie Günthner.
Ein superschöner Ausflug, meinten alle Beteiligten. 25 Reiter fanden sich mit ihren Pferden zur Pferdesegnung in Mauern ein.
Ein weiterer Höhepunkt war die Begegnung mit dem Thema Horsemanship bei Vereinsmitglied Hermann Wender, wo Kati Mocsàri Beispiele eines natürlichen Umgangs und einer harmonischen Partnerschaft mit Pferden vermittelte.

Nach dem Rechenschaftsbericht von Vereinskassier Denise Schneider, dem Bericht der Kassenprüfer Wilfried und Elisabeth Heckl und der einstimmigen Entlastung des Vorstands dankten die Vorsitzenden langjährigen Mitgliedern für ihre Treue. Elisabeth und Wilfried Heckl sind bereits 25 Jahre im Verein, Rita Mair und Anton Schneid halten den Reitern schon 30 Jahre lang die Treue.

Rückblick auf ein abwechslungsreiches Vereinsjahr – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine

Hinweis: Auf der Seite der Neuburger Rundschau hat sich leider ein Fehler eingeschlich, dieser wurde hier bereits berichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.